Blackberry gewinnt Neukunden

Die derzeitigen Meldungen rund um die Verkäufe des Blackberry Z10 sind verwirrend. Auf der einen Seite ist von Ausverkäufen die Rede, andererseits wird von einer schlechten Versorgung des Herstellers gesprochen. Fakt ist jedoch, dass das Blackberry viele Abnehmer gefunden hat. Besonders hervorzuheben ist die Tatsache, dass auch zahlreiche Kunden abgeworben werden konnten.

Dies bedeutet, dass das Blackberry den Marktführern Apple und Google einen kleinen Teil des „Kuchens“ Smartphone-Markt stibitzen konnte. In England war das Z10 ausverkauft. Einer der Gründe war, dass mit einem solchen Ansturm nicht gerechnet wurde. Es wird derzeit angenommen, dass die Hälfte aller Käufer in Kanada Neukunden sind. In England sollen es ein Drittel der Käufer sein. Dies sind beeindruckende Zahlen, zumal England und Kanada zu den Hauptmärkten des Blackberry zählen.

Ein weiterer großer Markt ist Amerika. Dort soll das neue Smartphone von Blackberry, ehemals Research in Motion, Mitte März veröffentlicht werden. Auch in Deutschland kann das Produkt bereits erworben werden. Vodafone bietet es ab knapp 600 Euro an. Mit Tarif müssen 99 Euro gezahlt werden.

Besonders das reibungslose Abspielen von Android-Apps macht das aktuelle Smartphone zu einem echten Verkaufsschlager. Dies war ein großer Kritikpunkt bei den Vorgängern. Neben der bislang geringen Versorgung mit Minianwendungen, wurde auch der Trend „Touchscreen“ verschlafen. Das Z10 kann hingegen mit beiden Features in vollem Umfang punkten. Ein erstes Update ist ebenfalls in Planung, welches unter anderem die Leistung des Akkus und der Kamera erhöhen soll.

Trotz des neumodischen Z10 und dessen Erfolg, sind weitere Modelle geplant. Eingefleischte Blackberry Fans freuen sich schon auf das Q10, welches mit der bekannten und beliebten QWERTZ-Tastatur ausgestattet sein wird. Weiterhin sind auch ein neues Tablet, sowie ein Gerät für Einsteiger, welches über einen günstigeren Preis verfügen wird, in Planung. Blackberry plant langfristig und straft damit die Experten lügen, die dem Konzern kein Comeback zugetraut haben.

Weitere interessante Artikel:

  1. Blogberry.de gewinnt Affiliate Blogger Award
  2. Blackberry erscheint in Amerika
  3. Wird es Smartphones mit Blackberry 10 im unteren Preissegment geben?
  4. Blackberry möchte in Deutschland durchstarten
  5. Blackberry Z10 in Großbritannien populär
  6. Warum der BBM in vielen Ländern im Aufschwung ist
  7. Erstes Update von Blackberry 10

Kommentare

Werbung:

Twitter:

Folge uns auf Twitter

Facebook: