Blackberry-Produkte mit Auflösung von 720p

Ähnliche wie bei anderen Smartphones sickern auch bei den Produkten von Research in Motion immer mehr Details an die Öffentlichkeit. Die Smartphones mit Touchscreen-Funktion sollen über eine Auflösung von 720p verfügen. Dies teilte der Hersteller des Blackberry mit.

Das erste Produkt wird im Zuge der Veröffentlichung des neuen Betriebssystems ausgeliefert. Es wird spekuliert, dass es das Modell Blackberry London sein wird. Es soll über eine Auflösung in HD mit 1280 x 768 Pixeln verfügen. Dabei handelt es sich um ein Modell, welches ausschließlich auf die Touchscreen-Oberfläche zurückgreift.

Weiterhin erscheint jedoch auch ein Produkt, welches auf die bewährten Standards der Reihe zurückgreift. Hier wird wohl weiterhin eine Tastatur verbaut bleiben. Auch wenn diese Maßnahme gegen den Trend geht, so ist es doch eine nachvollziehbare Entscheidung. Für Unternehmen ist es heute wichtig über ein Alleinstellungsmerkmal zu verfügen. Das Blackberry gibt es noch mit einer Tastatur und darin unterscheidet es sich von anderen Produkten. Fans, die diese Art des Smartphones lieb gewonnen haben oder die gerne mit echter Tastatur arbeiten, werden sicherlich zum Blackberry greifen.

Das Smartphone mit Tastatur verliert natürlich an Bildschirmgröße und verfügt daher lediglich über eine Auflösung von 720 x 720 Pixeln. Das nun bereits die Auflösungen ausgegeben wurden, hat auch einen tieferen Sinn. Potentielle Apps müssen auf die Bildschirmvorgaben angepasst werden. Es ist also ein Entgegenkommen an die Entwickler und im Endeffekt auch an die Kunden. Dies ist ein Schwachpunkt des Betriebssystems von Google. Android läuft auf verschiedenen Smartphones. Diese haben unterschiedliche Auflösungen. Daher wirken die Apps dort alle ein wenig anders. RIM möchte dem entgegenwirken und gibt die Auflösungen daher vorzeitig bekannt.

Das Betriebssystem aus dem Hause RIM BB10 wurde inzwischen schon zwei Mal verschoben. Aktuell wird von einer Veröffentlichung zum  ersten Quartal 2013 ausgegangen. Weiterhin scheinen aktive Planungen zu laufen, dass neue Betriebssystem auch für Dritthersteller bereitzustellen.

Weitere interessante Artikel:

  1. Welche Produkte hat Blackberry in der Mache?
  2. Blackberry 10 Smartphones – 1,5 GHz Dual Core Prozessor
  3. Warum Blackberry die besten Smartphones mit physischer Tastatur baut
  4. RIM gibt neuen Prototypen mit physikalischer Tastatur aus
  5. Sicherheitslücke im Blackberry Z10 entdeckt
  6. N-Serie zeigt sich im Netz
  7. Wird es Smartphones mit Blackberry 10 im unteren Preissegment geben?

Kommentare

Werbung:

Twitter:

Folge uns auf Twitter

Facebook: