Kritische Lücke in BlackBerry Desktop Manager

Gerade eben lese ich auf heise Security (Danke an Blogberry-Leser mnstyle für die rasche Zusendung des Artikels) die Meldung “Sicherheitsleck im BlackBerry Desktop Manager“.

Hier ein Auszug aus der Heise-Meldung:

Der Blackberry-Hersteller RIM warnt vor einer kritischen Lücke im BlackBerry Desktop Manager, durch die Angreifer ein verwundbares System mit Malware infizieren können. Ursache ist ein Fehler eines zu “Lotus Notes Intellisync” gehörenden ActiveX-Controls. Da das Control immer installiert wird, egal ob man Lotus Notes Intellisync benötigt oder nicht, sind grundsätzlich alle Anwender des BlackBerry Desktop Manager betroffen. Um Opfer eines Angriffs zu werden, genügt laut Bericht der Besuch einer präparierten Webseite mit dem Internet Explorer. Der Link dorthin kann beispielsweise in einer E-Mail stecken. [Den ganzen Artikel lesen]

Die Sicherheitslücke ist im BlackBerry Desktop Manager 5.0 Service Pack 1 geschlossen. Es wird daher empfohlen, den BlackBerry Desktop Manager auf den neuesten Stand zu bringen. Das aktuelle Release des BlackBerry Desktop Manager könnt Ihr hier herunterladen.

Weitere interessante Artikel:

  1. Kritische Lücke im BlackBerry Desktop Manager
  2. Erneut kritische Lücke in BlackBerry Enterprise Server
  3. BlackBerry Desktop Manager 5.0.1 verfügbar
  4. BlackBerry Desktop Manager 5.0.0.8 offiziell
  5. BlackBerry Desktop Manager 6 – Leak
  6. BlackBerry Desktop Manager für Mac ab 02.10.
  7. BlackBerry Desktop Manager 6.0 – Erstes Bild

Kommentare

Werbung:

Twitter:

Folge uns auf Twitter

Facebook: