Blackberry Q30 heißt Windermere

Neue Informationen zum Blackberry Q30 dringen an die Öffentlichkeit. Es soll die Stärken der Z- und Q-Reihe vereinen. Auch das OS BB10 wurde erweitert und zeigt in der Version 10.3 ein neues Konzept der Bedienung. Nicht zuletzt besinnt sich Blackberry auf die Standards und verbaut eine Hardware-Tastatur.

Geändertes Bedienkonzept, Display und Kamera

Die Tastatur ist gewissermaßen das Kernstück eines Blackberry Smartphones. Das kanadische Unternehmen hat es schwer, es hier allen Leuten recht zu machen. Die Fachpresse hat über Jahre behauptet, dass der Untergang von Blackberry damit begann, dass der Trend Touchscreen verpasst wurde. Um aufzuholen wurden tatsächlich solche Smartphone produziert. Die Kunden vermissten jedoch die Hardware-Tastatur und jetzt ist sie zurück.

Ausgestattet mit den gewohnten Buchstaben, sowie einer Leertaste, Return und Backspace wird sich der Blackberry-User schnell zurechtfinden. Mit einer Auflösung von 1.440 x 1.440 Pixeln auf einem 4,5 Zoll Display ist das Erscheinungsbild komplett. Das Windmere soll über eine Kamera mit 13 Megapixeln verfügen.

Akku, Gehäuse und Betriebssystem

Das Blackberry Q30 wird über einen äußerst dünnen Akku betrieben. Mit einer Stärke von 3.450 mAh soll das Smartphone einen vollständigen Tag mit Strom versorgt werden. Ein Metallrahmen umfasst das überaus schlanke Design, welches eine Dicke von 9,4 Millimetern aufweisen soll. Robust und schmal lautet die Devise.

Die Erweiterung des Betriebssystems setzt die am häufigsten genutzte Aktion in den Vordergrund und hebt diese farblich hervor. Links und rechts davon werden die am zweimeisten genutzten Aktionen platziert. Auf diese Weise ist der User immer schnell bei der Hand mit seinen am häufigsten genutzten Komponenten. Auch der Homescreen wurde überarbeitet. Er zeigt jetzt Symbole ohne Umrandung.

Neuerdings können die Icons auch in Ordnern (unendlicher Anzahl) zusammengeführt werden. Dadurch kann jeder Nutzer seine eigene Struktur schaffen, welche für Übersicht sorgt. Auch während der Benutzung einer App kann das Schnellmenü durch die Wischgeste mit zwei Fingern am Bildschirmrand aufgerufen werden.

Weitere interessante Artikel:

  1. Der Javelin heißt Blackberry Curve 8900
  2. Der BlackBerry Clamshell 9670 heißt “Style”
  3. BlackBerry Onyx 9700 heißt wirklich “Bold”
  4. Der Slider heißt BlackBerry Torch 9800
  5. Die Vor- und Nachteile des Blackberry Q10
  6. Erscheint das Blackberry London ohne Tastatur?
  7. Blackberry für Einsteiger: Curve 9360

Kommentare

Werbung:

Twitter:

Folge uns auf Twitter

Facebook: